Lebensschlau

Wann kommt was für´s Leben?

Lieber Lebensschlau als Schulklug?

Schüler sind gerade noch zu Hause und nicht in den Ferien. UND NUN?

Sind sie lebensklug?

Was können sie denn so?

Kochen?

Ordnung halten?

Sich zu Hause mit den Geschwistern vertragen?

Berechnungen anstellen, wie lange die Lebensmittel reichen und wann wirklich wieder nach draußen zum Einkaufen gegangen werden muss?

Sich alleine beschäftigen und gar alleine irgendwelche Aufgaben erfüllen- mal abgesehen von Schulaufgaben, falls sie da alleine etwas hinkriegen?

Beispiele wären da Wäsche, Küche, Badezimmer?

Aufmunternde Worte für ihr Gegenüber finden? Oder nur rumjaulen, wie sehr sie selber nun eingeschränkt sind?

Spielen und Kreativ sein?

Ja, was ist? Wie lautet die Antwort?

 Ist es nicht traurig, dass unsere Kinder offensichtlich häufig schulschlau sind- falls sie zu denen gehören, die es schaffen Noten zu ergattern, die gut sind ( aus welchen Gründen auch immer???)

Aber sind sie lebensklug, können nun, wo sie so lange zu Hause sind auch ihren Beitrag in der Familie leisten?

Oder müssen die Eltern nun den ganzen Tag den Kulli machen um die Bande zu beschäftigen, hinterher zu räumen und endlose Streitereien und Diskussionen zu führen über zu viel elektronische Geräte und zu wenig sozialem Miteinander?

Da bin ich Heute aber mal provokativ- vielleicht ja oder treffe ich den Zahn des Tages, der an vielen nagt?

Also macht eure Kinder lebensklug und wenn sie dann auch noch schulschlau sind – umso besser.

Gebt ihnen eine Chance etwas alltagstaugliches zu lernen und ihren Beitrag zu leisten. Wenn sie nämlich wollen, dann müssen sie auch dürfen.

Kommt gut über die Zeit- genießt sie mit einander liebe Familien- sucht euch gute Kommunikationswege und wenn ihr noch keine habt, dann erlernt zusammen welche- es gibt da sehr viele Möglichkeiten.

Miteinander ermutigend durch diese Zeit.

Liebe Grüße

 

Sylvia

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Cordelia (Sonntag, 22 März 2020 22:31)

    Ich genieße zusätzliche Zeit mit der Familie sehr. Meine Kids sind 12 und 15, erledigen die Mails der Lehrer selbständig und machen mit uns zusammen noch Hausverschönerungsprojekte.