Das Schreckgespenst "Ermutigung"

 

Alle tun es: Susanne hat ihr Titelbild geändert. Da gucke ich mal. Oh, nett. Klicke ich mal einen Daumen hoch! Ganz unverfänglich – da freut sie sich bestimmt. Hat sie! Innerhalb von einer halben Stunde schon über 30 Likes. Viele von Menschen die schon lange einen Platz in meinem Herzen haben, aber auch einige wo ich denke: „Na schau mal an, da gibt es auch einen Daumen hoch“

 

Echte Ermutigung für Susanne!

 

ABER NUR FÜR DAS BILD – Vorsicht bei: Webinar Ermutigung – Andere oder sich selber ermutigen.

Resultat: 4 Likes für Webinar Ermutigung

  

Durch diese Reaktionen ist mir wieder bewusst geworden, dass wohl die wenigsten wirklich etwas mit dem Begriff „Ermutigung“ anfangen können. Was versteckt sich hinter dem Begriff Ermutigung?

  

„ Klasse, dass du den Posten als 1.Vorsitzender im Sportverein übernimmst. Es fehlen doch immer wieder engagierte Menschen!“ Für den neuen 1. Vorsitzenden im besten Fall eine Ermutigung (nicht alles was ermutigend gemeint ist, kommt auch so an)

Ohne Ermutigung geht es uns wie dem Fisch ohne Wasser. Denk mal an deine Kindheit zurück. Wie wärst Du groß geworden, wenn nicht irgendjemand gesagt hätte: Das hast Du gut gemacht!

Angefangen bei deinen ersten Schritten, deiner ersten Sandburg, deinem erstem Bild…

Menschen die Dir Mut machen brauchst Du in Deinem Leben!

  

Und warum dann ein Ermutigungstraining?

  

„Immer meckert der Chef! Was ich gut mache, erwähnt er nie!“ oder „Mir wird das alles zu viel! Wann soll ich das alles schaffen?“ oder „Nicht ein gutes Wort hat mein/e Partner/in für mich über! Es ist alles immer selbstverständlich“...

 

Wir sind oft mehr auf der negativen Seite statt auf der positiven unterwegs. Es liegt nahe den Blick zu erweitern, mal etwas anders zu betrachten. Gutes Miteinander zu fördern.

 

Genau das tun wir in unseren Trainings. Die Personen die mutig sind und in 10 Einheiten lernen (Was lernen? Inhalte des Training als Download: Schau mal hier!) sich selber und andere besser zu ermutigen, sind begeistert ! Gehen motiviert und mit strahlendem Gesicht aus der Einheit! Oft höre ich: „Das Training hat mein Leben verändert!“ und „Wann treffen wir uns wieder? Was mache ich jetzt nach 10 Einheiten. Ich will dran bleiben!“ Es hört nicht auf! Ermutigung ist eine Lebensaufgabe und ich wachse, auch als Trainerin, mit jedem Training mit.

 

Das ist Ermutigung - kein Schreckgespenst, sondern etwas was jeder Einzelne von uns braucht um glücklich zu sein!

 

 Zum Schluss noch eine ermutigende Qualität auf den Weg! Willst Du andere Menschen kritisieren, dann überlege, ob das wirklich den Anderen weiter bringt. Helfen kann: Einfach mal die Klappe halten!

 

Eure Susanne

Kommentar schreiben

Kommentare: 0