Gehirn einschalten

 

Denken Fühlen Handeln miteinander fest verbunden:

 

Zuerst hast du einen Gedanken- bewusst oder automatisiert-

bei 60.000 Gedanken, die du jeden Tag hast- ist da als erstes

ein Gedanke.

 

Dann hast du zu diesem Gedanken ein Gefühl- ein Gefühl entsteht immer aus einer Erfahrung heraus.

 

Dann handelst du.

 

Manchen mag es so erscheinen, dass er handelte und erst danach zum Denken kam, frei nach dem Sinnspruch:

Vor Inbetriebnahme des Mundwerks Gehirn einschalten.

 

Auch wenn du dir dessen nicht bewusst bist:

Zuerst hast du gedacht.

 

Da ist die kleine Marie, die bekommt von ihren Eltern ein Rad geschenkt. Freudig steigt sie herauf und radelt los. Die Eltern sind sehr erstaunt, denn sie haben mit ihrer kleinen Tochter gar nicht radeln geübt und es ist ihr erstes Fahrrad.

 

Auf die Frage, wieso sie denn fahren könne, erwidert die Kleine stolz: Naja, ich habe es mir immer vorgestellt (Denken) und mich dann schon so darauf gefreut (Fühlen) und jetzt kann ich endlich fahren (Tun).

 

Also mach dir am Tag immer mal wieder bewusst:

 

Deine Gedanken bestimmen deine Zukunft.

                                                                                                                    Du bist der Gestalter deines Lebens.

                                                     

                                                                 Was kannst du für dich bewirken?

 

 

Sei achtsam mit deinen Gedanken und lass es dir gut gehen.                            Eure Sylvia

Kommentar schreiben

Kommentare: 0