Darf ich das?

Wir wohnen in einer netten Siedlung.

Unartigerweise haben sich die Hunde der Nachbarschaft und Nebensiedlungen am Samstag zusammengetan und heulten und kläften Mittags um die Wette.

 

Einen Moment kann ich das gut aushalten - doch irgendwann war es einfach zu viel und immer mehr stimmten in das fröhliche Konzert mit ein. Hundebesitzern scheint das garnicht klar zusein, dass in einer Siedlung eine Hundeparty nicht für jeden der Ohrenschmaus des Tages darstellt.

 

Keiner tat etwas um zu zeigen, dass er einen gut erzogenen Hund hat.

 

Was kann ich tun? Ich hören nicht auf und ich fühle mich belästigt.

Ist es erlaubt ein bisschen Spass zu haben und daraus das Beste zu machen?

Ich denke mir:

Na klar, ich bin dabei!

 

Also stimme ich fröhlich in das Gekläffe und Gejaule mit ein- ist ja ein bisschen wie singen, macht mir Riesenspaß und aus voller Kehle jaulend und kläffend, muss ich mehr und mehr lachen und entspanne dabei kollosal.

 

Ein kleines Wunder am Rande-schon nach wenigen Minuten höre ich nichts mehr- da sind Besitzer in die Verantwortung gegangen und nichts Lautes stört mehr die Stimmung eines schönen Wochenendes.

 

Liebe Grüße Eure Sylvia

Kommentar schreiben

Kommentare: 0