Gedanken unterwegs?Wo sind sie denn gerade?

 Was denkst du gerade

 

Ich stand in der Küche und schnippelte so vor mich hin. Ein Gemüse nach dem anderen wanderte über mein Schneidbrett und irgendwann merkte ich, dass meine Gedanken auch unterwegs waren. Am Tag zuvor hatte ich eine Fortbildung für Kindertagespflegepersonen gegeben und meine Gedanken wanderten zu den Aussagen, die eine Teilnehmerin gemacht hatte:

Die Kinder essen bei mir alles, denn oftmals haben sie im kleinen Mitmachbeet die Pflänzchen gesät, betreut, geerntet und schließlich als keine Schneideübung verarbeitet und zubereitet. Da schmeckt es doch nochmal so gut.

Ich musste daran zurück denken, wie unsere Kinder stets gerne in der Küche bei den Zubereitungen geholfen haben. Jeder seinem Alter entsprechend und mit Elan und Feuereifer dabei.

Irgendwann war dann diese Zeit vorbei und sie wendeten sich anderen Freizeitaktivitäten zu.

Heute sind sie erwachsen und oft höre ich von Ihnen: gestern habe ich lecker gekocht.

Worauf möchte ich hinaus?

Alles was du brauchst ist in dir angelegt, was du einmal getan hast und damit ein gutes Gefühl verbunden hast, da bist du bestrebt es in deinem Leben wieder zu tun und es wird dich bereichern. Das gilt natürlich nicht nur fürs Essenzubereiten, das gilt für alles.

Mache dir doch mal bewußt, welche Schätze in dir angelegt sind und bemerke nicht nur was deine Kinder sich Gutes mitgenommen haben. Mach auch mal greifbar, wo da dein Anteil liegt.

Die Tagesmutter setzt in den Kindern wunderbare Akzente Naturerlebnisse, Ernährung und Miteinander zu fördern. Zugehörigkeit und Selbstwirksamkeit werden achtsam gestärkt.

Auch wenn du die Früchte deiner Arbeit manchmal erst viele Jahre später in deinem Bewusstsein entdeckst- schon der Moment in dem du es getan hat in irgendjemandem ein Saatkörnchen wachsen lassen.

Lass deine Gedanken dann und wann zu den Schätzen wandern, die in dir angelegt sind.

Gute Zeit

Sylvia

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0