Frauen Heute

 Bemerke das Selbstverständliche…

 

Noch 1970 mussten wir Frauen in Deutschland eine schriftliche Genehmigung unseres Ehemannes vorweisen um arbeiten zu dürfen.

Ab wann dürfen wir Frauen in unseren Breitengraden wählen?

Schulbildung - Bildung für Alle- auch für Mädchen. Die ersten Studentinnen- wie mussten sie kämpfen.

Es gab Zeiten, da gab es nur Männerhandtaschen- Frauen war es nicht gestattet persönliche Dinge mit sich zu tragen in einem Extrabeutel.

Lesen und schreiben für Frauen und Mädchen – für uns ist das doch selbstverständlich. Neulich sah ich einen Bericht, in dem Land über das berichtet wurde, durften Frauen nicht Autofahren- wir sind im Jahr 2018!!

Sei ermutigt und nutze deine Möglichkeiten, sei dankbar und glücklich, was dir möglich ist.

Du hast Zugriff zu jeglicher Literatur, die dich interessiert. Du kannst lernen und leben in unserer Kultur. Niemand verbietet dir auf die Strasse zu gehen.

Nutze deine Potentiale, hilf dir deine Möglichkeiten auszuschöpfen, hilf anderen es ebenso zu tun.

Wozu verharrst du und wartest darauf das andere etwas für dich tun?

Komm ins Tun- ermutige dich selbst und fang an. Ein erster kleiner Schritt, ein Blick hin zu deinen Blockaden, ein Blick zu den Möglichkeiten die sich dir bieten.

Letzte Woche habt ihr von uns gelesen: genau dich brauchen wir!

Jetzt hier in dieser Zeit- bleibe nicht unter deinen Möglichkeiten, wachse, starte und geh raus dein Leben zu gestalten und wenn du Hilfe brauchst- die richtige Person wirst du finden, die dir Unterstützung geben kann. Auch wir sind in deiner Nähe....

Nimm deinen Mut und komm ins TUN.

Du liest von uns auch immer wieder: ein Training ist ein guter Weg oder mal ein Coaching- bevor du auf der Strecke bleibst – nutze doch was sich dir bietet.

Ich wünsche dir eine gute Woche und schieb es nicht zu lange raus, wenn du Ermutigung und Unterstützung brauchst, wer weiß wieviel Zeit dir noch bleibt?

Sylvia

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Theo Schoenaker (Sonntag, 28 Januar 2018 12:45)

    Danke Sylvia für diese inspirierenden Gedanken. „ Das Einzige was wir brauchen ist Mut“ ( Dreikurs) Dann ist alles einfacher und selbstverständlicher. Und wie wir wissen : man kann es lernen. Viel Erfolg bei dieser schönen Arbeit „ Encouraging Training „ Theo