Was steckt in dir?

Eine Murmel für deine Fähigkeit! Unter diesem Motto waren wir am vorletzten Wochenende auf der Messe „Ideenhaven“ im Cuxland unterwegs.

Jeder, den wir ermutigen konnte (und das waren sehr viele) durfte 3 Murmeln in die Sandwanne legen und uns verraten was so alles in ihm/ihr steckt.

 

Wow! Das war ein Fest! Im Nachhinein denke ich, dass ich lange nicht soviel interessante Menschen an einem Wochenende kennen lernen durfte.

Der Anfang war für viele schwer. „Was kann ich denn gut? Puhh, was ich nicht kann, da wüsste ich sofort etwas“. So und ähnlich kamen die ersten Antworten.

Aber dann, ein bisschen überlegt, hat jeder gemerkt: Da steckt eine ganze Wundertüte in mir drin!

Es ist toll deine Fähigkeiten zu kennen! Wenn du sie weißt, hast du die Möglichkeit auch anderen Menschen damit zu bereichern.

Es ist wunderbar jemanden zu kennen der ein guter Handwerker ist, jemand der gut dekorieren kann, jemand der sich mit Ölmalerei auskennt, jemand der gut organisieren kann, jemand der gut zuhören kann, jemand der sich Zeit für Andere nimmt…und so könnte die Liste unendlich weitergehen.

Mit deinen Fähigkeiten kannst du andere Menschen beschenken. Vielleicht machst du das unbewusst schon, wenn du es bewusst machst, vergrößern sich deine Möglichkeiten.

Dein Blickwinkel verändert sich. Du siehst wer dich brauchen kann und wo du wertvoll bist.

 

Trotz allem liegt die Entscheidung bei dir, wie und in welchem Zeitrahmen du dich einbringst.

 

Du kennst deinen Wert oder du lernst ihn kennen. Oft hörte ich auch: „Das kann doch Jeder! – ist doch nichts Besonderes“. Und doch haben wir dann gemeinsam festgestellt, dass jede noch so kleine Fähigkeit etwas Besonderes ist. Nicht jeder z.B. lächelt andere Menschen freundlich an oder lange nicht jeder kann zuhören.

Für was würdest du deine Murmel in die Sandwanne legen? Kennst du deinen Wert und wer profitiert vielleicht schon lange davon, dass du genauso bist, wie du bist!

Eine ermutigende Woche mit einem liebevollen Blick auf deine Fähigkeiten wünscht dir

 

 

Susanne

Kommentar schreiben

Kommentare: 0