Fehler von anderen

Noch vor gut einem Jahr, habe ich die Fehler von anderen immer sehr gewichtig gemacht und wollte jedem meinen Rat aufzwingen, auch wenn er oder sie es nicht hören wollte. Ich wollte mit diesem Verhalten „die Welt verbessern“. Bzw. ich habe andere auch verurteilt.

Heute mit einem anderen Denken und einer anderen Sichtweise muss ich sagen, ganz schön blöd von mir und vor allem ganz schön anstrengend.

Die Menschen so zu nehmen wie sie sind, ist viel entspannter, weniger anstrengend. Ich kann nur an mir selbst arbeiten und an mein Auftreten. Ich kann die Menschen nicht verändern, das können nur sie selbst.

Mit dieser Erkenntnis, nicht immer jeden verändern zu wollen, oder die Fehler von anderen so wichtig zu machen lebt es sich viel besser. Das war auch eine ganz schöne Last, die ich da mit mir herumgeschleppt habe. Natürlich passiert es mir auch noch, dass ich für kurze Momente in alte Verhaltensmuster reinrutsche, klar ich bin ja auch nur menschlich, aber ich kann mich wirklich schon gut stoppen und umlenken.

Ich sehe wie mein Umfeld davon profitiert. Mein Mann und meine Kinder, meine Freunde und meine Bekannte. Es ist so schön, die Menschen auch mit ihren Macken und Fehlern einfach so akzeptieren zu können und nicht zu verurteilen. Denn keiner ist perfekt, ich selber mache ja schließlich auch Fehler! Was würde ich es blöd finden, wenn man mich deswegen verurteilen oder meine Fehler wichtigmachen würde.

Ich bin ich und so wie ich bin, bin ich gut genug! Das ist das Motto, des Encouraging-Trainings. Und das ‚gut genug‘ beinhaltet schließlich auch deine Macken und Fehler! Wobei ich das Wort Fehler irgendwie doof finde. Ich finde es ist so negativ behaftet. Vielleicht rede ich in Zukunft von Spezialeffekts. 😊 Oder hast du andere Ideen?

 

Liebe Grüße von einer nachdenklichen Steffi, die über ein anderes Wort für Fehler nachdenkt!

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Susanne (Sonntag, 20 Januar 2019 12:44)

    Setze die Buchstaben anders zusammen und aus Fehler wird Helfer :)

  • #2

    Steffi (Sonntag, 20 Januar 2019 12:49)

    Oh sehr schöne Idee, Susanne, danke dafür!