Lass es wachsen!

Kaputt und zufrieden nach getaner Arbeit – Herrlich! Ich kenne dieses Gefühl, wenn ich mal einen ganzen Tag im Garten war. Etwas mit den Händen schaffen und am Ende ein Ergebnis sehen.

Das ist für mich etwas völlig anderes als einen Tag im Büro zu verbringen. Klar, auch da schaffe ich etwas und sehe ein Ergebnis, aber irgendwie ist es doch nicht zu vergleichen.

Für mich ist es der Garten und für jemand Anderen z.B. ein Zimmer selbst tapezieren, malen, etwas bauen, das Auto saugen. Eben etwas mit den Händen tun. Für handwerklich arbeitenden Menschen etwas ganz Normales.

 

Die meisten jungen Menschen wollen heute nicht mehr ins Handwerk. Immer mehr Gymnasiasten und Studenten, die das Ziel haben im Büro zu arbeiten. Dabei tut es so gut mit den Händen etwas zu schaffen! Oder?

Wenn nicht beruflich, dann doch in der Freizeit? Malen, Schrauben, Basteln, Gärtnern, Modellieren, tut gut.

Es ist sogar gut für das Gehirn und die Psyche, dass weiß man mittlerweile. Glückshormone werden ausgeschüttet und Stress abgebaut. Voraussetzung ist natürlich, dass du Spaß dabei hast!

Kein Wunder, dass die Baumärkte im Moment so gut besucht sind. Für viele ist jetzt Zeit, um etwas mit den Händen zu machen. Top!

Was ist mit dir? Geht es dir auch so? Ich gehe nächste Woche jedenfalls wieder in den Garten. Mal sehen was es schon zu ernten gibt. Für mich Ermutigung pur, für Gehirn und Hände J

 

 

 Susanne

Kommentar schreiben

Kommentare: 4
  • #1

    Steffi (Sonntag, 10 Mai 2020 13:48)

    Liebe Susanne, ich kann dir da nur zustimmen. Ich liebe es im Frühjahr und dann auch zur Sommerzeit im Garten zu sein und etwas zu gestalten! Es ist schön mit anzusehen wenn alles Gestalt annimmt und wächst. �

    Vielen Dank für diesen tollen Beitrag! �

    Liebe Grüße Steffi

  • #2

    Ursel (Sonntag, 10 Mai 2020 14:48)

    Genau so geht es mir auch, im Garten und in der Natur bin ich nicht müde. Das Leben rund um mich herum beflügelt mich.
    Aber auch, wenn ich mal eine Transportkiste zusammennagele um Pflanzen wegzutragen, dann fühle ich mich ausgesprochen wohl.
    In der Natur und im Handwerk kommen Kopf und Hände in Einklang. Sie unterstützen und beflügeln sich gegenseitig.
    Liebe Grüße Ursel

  • #3

    Inga (Sonntag, 10 Mai 2020 16:26)

    Ich habe den gestrigen Tag auch im Garten verbracht und mein großes Staudenbeet bearbeitet. Abends dreckig und verstaubt aber glücklich reingekommen! Wie schön es doch ist, draußen zu puddeln...
    Liebe Grüße und einen schönen Sonntag noch!
    Inga

  • #4

    Susanne (Montag, 11 Mai 2020 10:32)

    Danke, euch allen für diese wunderbare Bestätigung! Was für ein wunderbarer Ausgleich in dieser Zeit der uns Befriedigung bringt.
    Mit Händen und Hirn das Gute zu erleben :)