Zugehörigkeit - oder auch das Phänomen "nicht aus der Reihe tanzen zu wollen"

Der Mensch ist ein Herdentier?!

Heute Morgen habe ich mal wieder meine Tochter in den Gottesdienst begleitet und ein spannendes Phänomen beobachtet. Jede Gemeinde hat beim Gottesdienst unterschiedliche Rituale. Die meisten stehen z.B. auf, wenn das Glaubensbekenntnis oder das „Vater unser“ gebetet wird und in der Regel weist der Pastor/in oder jemand anderes auch darauf hin, wer es kann dazu aufstehen möge.

Diesmal war eine Gruppe Frauen von außerhalb mit im Gottesdienst.Es wurde ein Fürbitten Gebet angekündigt und alle Köpfe gingen nach unten, Hände wurden gefaltet und eine einzelne Frau aus der Gruppe erhebt sich beim Beten. Ohh…dachte ich. Das machen die wohl dort so…. und ich überlegte, was nun in der Frau vorgeht. Setzt sie sich gleich wieder hin oder bleibt sie stehen. Was denkt sie? Das ist schon eine besondere Situation. Etwas zumachen, was kein anderer macht. Gedanken wie: „Warum steht jetzt keiner auf? Bin ich richtig? Was mache ich jetzt?“ sind da sicher ganz normal. Es ist in den meisten Fällen eine große Überwindung nicht mit der „Masse“ zugehen. Wir wollen nicht alleine sein und uns zugehörig fühlen. Das ist normal. Der Mensch ist ein soziales Wesen …ein Thema über das ich jetzt stundenlang schreiben könnte. Was uns genau zu diesem Verhalten bewegt. Erinnerungen von unseren Vorfahren aus der Steinzeit…“alleine sein“ hieß Gefahr. Im Mutterleib machten wir die tolle Erfahrung wie schön es ist eine enge Verbindung zu haben – sich zugehörig zu fühlen.

 

Die Frau jedenfalls blieb stehen. Eine halbe Stunde später bemerkte ich dann, dass ich nicht aus der Reihe tanzen wollte. Es wurde ein Bibeltext gelesen und plötzlich stehen alle auf…upps, gehört sich das so? Und ehe ich mich versah, stand auch ich. Und ich dachte: Was wäre wenn Du jetzt sitzen bleiben würdest? Was denken dann die Anderen? Puhh…da stehe ich lieber auf. Mal ehrlich…was hätte passieren können? Keiner hätte mich rausgeschmissen oder verwarnt. Trotzdem wollte ich dazu gehören, nicht aus der Reihe tanzen.

 

Ich könnte jetzt viel tiefer gehen…wie viele Situationen gibt es, bei denen es sich lohnt aus „der Reihe zu tanzen“ und wieviel Mut kostet es? Aber vielleicht möchtest Du etwas dazu beitragen? Das würde ich wirklich spannend finden! Bist Du schon mal “aus der Reihe getanzt“ und wie war das? Wieviel Mut brauchtest Du dazu?

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0