Was kannst DU tun?

Wie ist das-

du siehst bei deinem Kind oder bei deinem Partner etwas was dir nicht gefällt.

 Junior rollt mit den Augen und Vati verzieht sich vor den Fernseher, wenn du dann mit deiner Litanei beginnst und versuchst sie davon zu überzeugen, dass deine Wahrheit die Beste- womöglich die Einzige ist.

 

Du kannst den anderen nicht ändern, denn er ändert sich nur, weil er es will, nicht weil du es willst.

Angenommen deine Wahrheit ist, dass der andere über deine Grenzen gegangen ist und deine Erwartungen nicht erfüllt hat. Frage dich, was kannst du tun?

 

Nörgeln und kritisieren hilft nicht und leicht bemerken wir:

                                                                                           das habe ich schon 100 Mal gesagt.

 

Frage dich, was kannst du tun? Nicht unbedingt was kannst du sagen, sondern, was kannst du tun?

Vielleicht einmal deine Grenzen sichtbar machen und die Konsequenzen aus der Grenzüberschreitung spüren lassen?

Vielleicht einmal ganz anders reagieren als du es sonst tust.

Denk einmal darüber nach und dann lass Taten folgen.

Schöne Woche

 

Sylvia

Kommentar schreiben

Kommentare: 0