Mut brauchen wir immer!

...und wie bekommen wir ihn?

Indem wir ermutigt werden oder, noch besser, gelernt haben uns selbst zu ermutigen.

 

Seit über 10 Jahren bin ich jetzt Encouraging Trainerin und trotzdem noch nicht vollkommen in dem was ich lehre. Ist das schlimm? Nein. Das genau ist es, was ich gelernt habe in all den Jahren. Ich bin ich und so wie ich bin, bin ich gut genug!

Gut genug, um andere Menschen das Thema Ermutigung näher zu bringen, Fehler zu machen, mich zu korrigieren und dann mit Begeisterung weiter zu machen.

So unvollkommen wie ich bin, die Inhalte des Encouraging Trainings in mein Leben zu integrieren.

In einem spannenden Interview von Winfried Berner (Die Umsetzungsberatung) mit dem Altmeister der Ermutigung, Theo Schoenaker, wurde mir das wieder wunderbar bestätigt. Du willst mehr wissen, warum Mut so wichtig ist? Dann schaue dir am besten das Interview an: https://www.youtube.com/watch?v=PHc30G5rbps

Ich habe für mich mitgenommen, wie wichtig es ist Ermutigung auch "nach oben" (an Vorgesetzte/Chef/Chefin) zu praktizieren. Ich ermutige damit es dem Anderen besser geht, denn dann geht es auch mir gut. Das kann ich gut, wenn ich gelernt habe, dass ich so wie ich bin, gut genug bin. Das ich Fehler machen darf und trotzdem nichts von meinem Selbstwert verliere.

In irgend einem schlauen Buch habe ich mal gelesen: Geht es der Mutter gut, dann geht es auch dem Kind gut. Das trifft es genauso, mit dem Unterschied, dass wir bewusst "nach oben" ermutigen können als Erwachsene.

Natürlich kannst du ganz anderer Meinung sein, aber vielleicht bist du offen dafür etwas zu lernen und darüber nachzudenken (oder auch das Interview anzugucken).

Kritisieren und Nörgeln können wir oft besser und  das hat meistens mit der Unzufriedenheit mit uns selbst zu tun, laut Theo Schoenaker. Eine Erkenntnis, die zum nachdenken anregt, finde ich.

Zu guter Letzt werde ich mir diesen Satz merken:

Ran an die Selbstermutigung, handeln, Fehler machen, mit Anderen darüber sprechen/Austausch und wieder aktiv werden. Das macht uns zu mutigen Menschen!

 

Bleib dran! Susanne :) 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0